zur Startseite
1

Wartburg Stiftung

Veranstaltungen auf der Wartburg Eisenach

Der Sage nach im Jahre 1067 gegründet, zeugt von der einstigen Blüte noch heute das aus dem 12. Jahrhundert erhaltene Hauptgebäude - der Palas - als eine Kostbarkeit spätromanischer Baukunst. Der landgräfliche Hauptsitz erstrahlte als weitgerühmter Musenhof, an dem alle schönen Künste gepflegt wurden, Lieder Walthers von der Vogelweide erklangen und Dichtungen Wolframs von Eschenbach entstanden. Der sagenhafte Sängerkrieg weiß davon zu berichten und gelangte durch Richard Wagners Oper "Tannhäuser" zu wahrem Weltruhm. Die Wartburg war aber ebenso Wohn- und Wirkungsstätte der bis heute verehrten heiligen Elisabeth und bot dem geächteten Martin Luther Exil, der hier das Neue Testament übersetzte. Unter Bezug auf Luther, Reformation und Leipziger Völkerschlacht manifestierte sich im studentischen Wartburgfest 1817 erstmals der bürgerliche Wille zum einheitlichen und freien Nationalstaat.

Für all´ diese Höhepunkte deutscher Geschichte war die Wartburg Schauplatz - sie war wehrhafte Festung, prächtige Residenz, Herberge, Stätte der Geborgenheit und Einkehr für ihre Bewohner aus vergangenen Jahrhunderten. Niemals in ihrer Geschichte ist diese Burg in Vergessenheit geraten.

Eine Erneuerung und dekorative Ausgestaltung erlebte sie jedoch erst im 19. Jahrhundert - mittelalterliche Bausubstanz wurde restauriert und durch Neubauten ergänzt. Herausragendes Beispiel der Kunstauffassung des vorigen Jahrhunderts ist zweifellos der Festsaal im Palas der Burg, der heute einzigartige Kulisse für die bekannten Wartburgkonzerte im Sommerhalbjahr und zahlreiche Veranstaltungen ist.

Die Kunstsammlung der Wartburg mit ihren Schätzen aus acht Jahrhunderten wurde auf Empfehlung von J. W. Goethe vor nunmehr fast 200 Jahren ins Leben gerufen.

Bei einer Führung durch die Räume der Wartburg und dem Besuch des Museums mit den berühmten Gemälden aus der Hand Lucas Cranachs, wertvollen Bildteppichen, Plastiken Tilmann Riemenschneiders, Kunsthandwerk der Renaissance und qualitätvollem Mobiliar werden auf jedem Schritt Geschichte, Kultur und Kunst Ihre Begleiter sein und die zahlreichen Veranstaltungen - ob Sommernächte, Theater oder historischer Weihnachtsmarkt locken Besucher aus aller Welt und erfüllen das alte Gemäuer auf eine besondere Art mit Leben.

Kontakt

Wartburg Stiftung
Auf der Wartburg 2
D-99817 Eisenach

Telefon: +49 (0)36 91/25 00
Fax: +49 (0)36 91/20 33 42
E-Mail: info@wartburg.de

Bewertungschronik

Wartburg Stiftung bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Wartburg Stiftung

Oper

Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg

Große Romantische Oper von Richard Wagner am Originalschauplatz

Welcher Wagner-Freund, der die Worte der Gäste des Landgrafen beim Einzug in den Festsaal aus dem zweiten Aufzug des Tannhäuser vernimmt, hat sich nicht schon einmal gewünscht, genau diese Musik, diese Atmosphäre an historischem Ort zu erleben: Freudig begrüßen wir die edle Halle, wo Kunst und Frieden nur verweilen. Ein Sängerkrieg auf der Wartburg, quasi am Originalschauplatz, ist ein besonderes Schmankerl für Wagnerianer oder solche, die es werden wollen. Der große Festsaal der Wartburg, mit seiner beeindruckenden Holzvertäfelung, bietet hier ein besonderes Ambiente und eine exzellente Akustik für eine halbszenische Darstellung von Wagners romantischem Frühwerk.

Ziehen auch Sie mit den Gästen ein, fühlen sich in Tannhäusers Seele und begrüßen mit Elisabeth die heilige Halle der Wartburg... Gibt es die vollkommene Symbiose von Raum und Musik, so ist sie hier am authentischen Spiel- und Handlungsort zu erfahren.

Besetzung

Landgraf Hermann von Thüringen: Selcuk Hakan Tiraşoğlu
Tannhäuser: James Kee / Corby Welch / Marco Jentzsch (September/ Oktober)
Wolfram von Eschenbach: Shin Taniguchi / Johannes Mooser
Walther von der Vogelweide: Rafael Helbig Kostka
Biterolf: Tomasz Wija / Johannes Schwarz
Heinrich der Schreiber: Tobias Glagau
Reinmar von Zweter: Mikko Järviluoto
Elisabeth: Lena Kutzner
Venus: Deniz Yetim / Tamta Tarielashvili
Ein junger Hirte: Monika Reinhard / Elisabetha Kapanadze
Vier Edelknaben: Dana Hinz, Christiane Schröter, Heidi Lynn Peters, Katharina Fulda, Sophia Oertel, Elisabetha Kapanadze, Julie Mooser

Chor des Staatstheaters Meiningen
Extrachor des Staatstheaters Meiningen
Meininger Hofkapelle

Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg

Konzert

Bach-Familie - Cembalokonzerte und mehr…

412. Wartburgkonzert Deutschlandfunk Kultur

Christine Schornsheim, Cembalo
Akademie für Alte Musik Berlin
Georg Kallweit, Konzertmeister


Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788): Sinfonie in C-Dur Wq 182,3
Johann Sebastian Bach (1685-1750): Auszüge aus der "Kunst der Fuge", BWV 1080
Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788): Cembalokonzert G-Dur, Wq 3, H. 405
Johann Bernhard Bach (1676-1749): Ouverturensuite Nr. 2 G-Dur
Wilhelm Friedemann Bach (1710-1784): Cembalokonzert g-Moll, BR-WFB: C 17

Christine Schornsheim zählt zu den international anerkannten Spezialisten auf dem Gebiet der Alten Musik und ist als Solistin am Cembalo und Hammerflügel gleichermaßen gefragt. Konzertreisen führten sie bisher in die meisten europäischen Länder sowie nach Israel und die USA. Regelmäßig gastiert sie in Japan. Zahlreiche ihrer Rundfunk- und CD-Aufnahmen sind mit Preisen ausgezeichnet wurden. Mit einer fast unerschöpflichen Vielzahl an Klängen verschiedener historischer Tasteninstrumente, auf denen sie zu Hause ist, und endloser musikalischer Fantasie bezaubert Christine Schornsheim seit vielen Jahren ein begeistertes Publikum.

Auf der Wartburg musiziert sie heute mit der Akademie für Alte Musik Berlin - 1982 in Berlin gegründet, gehört die Akademie heute zur Weltspitze der historisch informiert spielenden Kammerorchester. Seit mehr als vier Jahrzehnten beweist das Orchester immer wieder seine Wandlungsfähigkeit mit aufregenden Konzertprojekten und musikalischen Entdeckungsreisen. Ob in New York oder Tokyo, London oder Buenos Aires: Akamus ist ständiger und vielgefragter Gast auf den wichtigsten europäischen und internationalen Konzertpodien.

Mit freundlicher Unterstützung BWM Group - Werk Eisenach

Bach-Familie - Cembalokonzerte und mehr… bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Bach-Familie - Cembalokonzerte und mehr…

Konzert

Parra for Cuva live

Erlebe einen unvergesslichen Abend unter freiem Himmel im historischen Innenhof des UNESCO-Welterbes, oberhalb von Eisenach. Am 8. Juni ab 19 Uhr entführt dich Parra For Cuva in eine Welt, in der elektronische Klänge mit der Magie ferner Kulturen verschmelzen.

Bereite dich vor auf eine musikalische Expedition, die dich an weit entfernte Orte führt, ohne dass du die wunderschöne Wartburg verlassen musst.
Darauf kannst du dich freuen:
Wanderlust pur: Eintauchen in einzigartige Klangwelten von Parra For Cuvás, die zu einer tanzintensiven Reise einladen.
Einzigartige Instrumentenvielfalt: Von der karibischen Strahltrommel bis hin zu zimbawischen Instrumenten – erlebe, wie globale Sounds harmonisch aufeinandertreffen.
Emotionale Tiefe: Lass dich von warmen, melancholischen und zugleich groovigen Basslines umhüllen, die von Chorgesängen und Vocals abgerundet werden.
Klangvolle Auszeit: Spüre, wie analoge Sounds aus den Alben "Juno" und "Mimose" Geschichten erzählen und dich auf eine atemberaubende Klangreise mitnehmen.
Nicht nur die Musik von Parra For Cuva ist einzigartig – unser Medival Open Air auf der Wartburg markiert den ersten Auftritt eines elektronischen Künstlers an diesem spektakulären Ort. Unsere Veranstaltung gehört zu einem von fünf Live-Konzerten des Künstlers in ganz Deutschland. Als weltweit bekannter Künstler, der bereits auf namhaften Festivals wie dem Burning Man sein Publikum verzaubert hat, wird dieser Abend ein einmaliges musikalisches Erlebnis.
Sichere dir jetzt Tickets für dieses unvergessliche Erlebnis und lass uns gemeinsam in die Tiefen von Parra for Cuvas einzigartiger Musik eintauchen.

Tickets nur im Vorverkauf (keine Abendkasse)

Parra for Cuva live bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Parra for Cuva live

Konzert

413. Wartburgkonzert Deutschlandfunk Kultur

Barock Impuls mit Reinhold Friedrich und dem Barockorchester der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach
Musikalische Leitung und Solo-Trompete: Reinhold Friedrich


Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 2 F-Dur BWV 1047
Werken von Antonio Vivaldi, Johann Sebastian Bach und Georg Philipp Telemann

Trompeten-Legende Reinhold Friedrich, Artist in Residence der Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach, beherrscht auf seinem Instrument alle Stile und Richtungen der Musikgeschichte – kurzum: er ist ein Universalist. Eine besondere Verehrung aber hegt er für das zweite der Brandenburgischen Konzerte von Johann Sebastian Bach. Dabei handelt es sich um ein Instrumentalkonzert, in dem der Komponist zeigen konnte, was er selbst unter „Konzertieren“ verstand, nämlich nicht nur das einfache Musizieren, sondern das Wettstreiten von mehreren Instrumenten.
So ist das zweite Brandenburgische Konzert ein hochvirtuoser, wohlklingender Konkurrenzkampf zwischen Solo-Flöte, Solo-Oboe, Solo-Violine und Solo-Trompete. Die ersten fanfarenartigen Töne der Trompete haben einen wahren Ohrwurm-Charakter, auch wenn das Werk an den Trompeter höchste Anforderungen stellt, da der Interpret auf virtuose Weise in einer sehr hohen Tonlage agieren muss.
Ungewöhnlich ist dabei auch die Tonart F-Dur – die Musikwissenschaft geht mittlerweile davon aus, dass der Trompeten-Part von Bach ursprünglich für Horn konzipiert wurde. Gewidmet sind die insgesamt „Sechs Konzerte mit mehreren Solo-Instrumenten[.] Seiner Königlichen Hoheit Herrn Christian Ludwig Markgraf von Brandenburg etc. etc. etc. […] von Seinem untertänigsten und gehorsamsten Diener Johann Sebastian Bach, Kapellmeister Seiner Durchl. Hoheit, des Fürsten von Anhalt-Köthen.“
Das 413. Wartburgkonzert realisiert die Thüringen Philharmonie Gotha-Eisenach in Kooperation mit Deutschlandfunk Kultur.

Mit freundlicher Unterstützung BWM Group - Werk Eisenach

413. Wartburgkonzert Deutschlandfunk Kultur bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte 413. Wartburgkonzert Deutschlandfunk Kultur

Konzert

Oliver Triendl Quintett

414. Wartburgkonzert Deutschlandfunk Kultur

Ludwig van Beethoven: Klavierquintett op. 16
Francis Poulenc: Klarinettensonate, Trio für Oboe, Fagott und Klavier, Elegie für Horn und Klavier
Kalevi Aho: Quintett mit Klavier

Man kann sich kaum einen engagierteren Fürsprecher für vernachlässigte und selten gespielte Komponisten vorstellen als den Pianisten Oliver Triendl. Sein unermüdlicher Einsatz – vornehmlich für romantische und zeitgenössische Musik – spiegelt sich in mehr als 100 CD-Einspielungen. Der Umfang seines Repertoires ist wohl einzigartig und umfasst etwa 90 Klavierkonzerte sowie Hunderte von kammermusikalischen Stücken. Viele davon hat er erstmals auf die Bühne gebracht bzw. auf Tonträger dokumentiert. Er konzertiert erfolgreich auf Festivals und in zahlreichen Musikmetropolen Europas, Nord- und Südamerikas, Südafrikas und Asiens und an diesem Abend auch im Festsaal der Wartburg.

Preiskategorien 33/ 26/ 20€

Mit freundlicher Unterstützung BWM Group - Werk Eisenach

Oliver Triendl Quintett bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Oliver Triendl Quintett

Konzert

Sommerlicher Saitensprung

Bundesjugendzupforchester

Das Bundesjugendzupforchester (BJZO) steht für Zupfmusik auf höchstem Niveau, präsentiert mit größter Spielfreude von den begabtesten jungen Musikerinnen und Musikern an den Instrumenten Mandoline, Mandola, Gitarre und Kontrabass aus ganz Deutschland.

Einmal jährlich treffen sich die rund 40 Spielerinnen und Spieler im Alter von 16 bis 30 Jahren an wechselnden Orten in Deutschland, um sich zu einem gemeinsamen Klangkörper zu verbinden und die Vielseitigkeit der Zupfmusik in den anschließenden Konzerten zu präsentieren. Zum fünfjährigen Jubiläum des Orchesters im vergangenen Jahr, als die Mandoline zum Instrument des Jahres gekürt wurde, spielte man ausverkaufte Konzerte in Dresden und Leipzig. Frühere Konzertreisen führten die Musikerinnen und Musiker nach Norddeutschland, Hannover, Wuppertal und Dortmund. Unter Leitung der mehrfach ausgezeichneten Dirigentin Lisa Hummel hat sich das Orchester zum Ziel gesetzt, alte Traditionen aufrechtzuerhalten und gleichzeitig neue Werke für die Besetzung in Auftrag zu geben. Dabei stehen neben Bearbeitungen großer Meister und klassischer Zupforchesterliteratur auch unbekanntere Werke sowie Uraufführungen auf dem Programm.

Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Zupfmusik und erleben Sie eine mitreißende Performance, die Tradition und Innovation auf einzigartige Weise vereint. Lassen Sie sich von den harmonischen Klängen verzaubern und genießen Sie einen unvergesslichen Abend voller musikalischer Höhepunkte.

Preiskategorien 25 / 20 /15€

Sommerlicher Saitensprung bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Sommerlicher Saitensprung

Konzert

Blues is a feeling

Sommernächte auf der Wartburg

"Sir" Oliver Mally Group

Ein kleiner verschlafener Ort in einer amerikanischen Provinzeinöde. Die lokale Bar spuckt Rauch aus allen porösen Fassadenlöchern – die Hitze schlägt dir ins Gesicht, man rettet sich in die Bar an der Ecke und fällt in einen nächtlichen Sog – die Gestalten wirken apathisch, Zeiten entfernt. Auf der Bühne sitzt „Sir“ Oliver Mally und spielt den Blues, den keiner ahnt, doch jeder sucht.
Seine Alben wurden international mit Lobeshymnen rezensiert. Auf Tour ist der „beste Blues-Sänger des Landes“ sowieso ständig – zwischen Hamburg und Budapest und Graz, aber gern auch mal beim Himalaya Blues Festival in Nepal oder eben heute auf der Wartburg…

Über seine Band schwärmt Mally selbst:
„Bei dieser Band möchte ich wohnen bleiben. Mit den Jungs kann ich sowohl jammen als auch tüfteln”. Die Bandbreite der Titel in Sachen Blues und Songs und der damit verbundene emotionale Tiefgang der Band bestätigt Willie Dixons legendären Ausspruch: “Blues is a feeling”.
Eine Band, die keine Gefangenen macht und gerade in Zeiten wie diesen einen höchst aufbauenden Kontrapunkt setzt….

Preiskategorie 35€ - freie Platzwahl
(bei Regen im Festsaal)

Blues is a feeling bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Blues is a feeling

Konzert

Deutsche Streicherphilharmonie

415. Wartburgkonzert Deutschlandfunk Kultur

Deutsche Streicherphilharmonie
Dirigent: Wolfgang Hentrich


In der Deutschen Streicherphilharmonie, dem jüngsten Bundesauswahlorchester, werden die Spitzentalente unter den Streichinstrumentalisten der Musikschulen vereint.

Die jungen Musiker im Alter von 11 bis 20 Jahren haben sich über ein Probespiel für die Mitwirkung im Orchester qualifiziert und treffen sich mehrmals im Jahr zu Probenphasen und Konzertreisen. Seit über 50 Jahren begeistern sie das Publikum mit ihrem einzigartig differenzierten Streicherklang und ihrer gemeinschaftlichen Hingabe an die Musik.
Auf dem Programm stehen die großen Werke der Streichorchesterliteratur aus allen musikalischen Epochen ebenso wie Raritäten, zu Unrecht vergessene Kabinettstückchen und Zeitgenössisches.
Mit Erfolg hat sich die Deutsche Streicherphilharmonie namhafte Konzertbühnen erobert. Das Bundesauswahlorchester war unter anderem im Konzerthaus Berlin, in der Berliner Philharmonie, im Gewandhaus zu Leipzig, in der Alten Oper Frankfurt, in der Kölner Philharmonie, in der Essener Philharmonie und in vielen weiteren Konzertsälen in Deutschland zu Gast.

Preiskategorien 33/ 26/ 20€

Mit freundlicher Unterstützung BWM Group - Werk Eisenach

Deutsche Streicherphilharmonie bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Deutsche Streicherphilharmonie

Konzert

MDR Musiksommer - Piano-Forte

Rafał Blechacz, Klavier

Ludwig van Beethoven: Sonate cis-Moll op. 27 Nr. 2 "Mondscheinsonate"
Franz Schubert: Vier Impromptus für Klavier D 899 (op. 90)
Frédéric Chopin: Mazurkas op. 50
Frédéric Chopin: Sonate Nr. 3 h-Moll op. 58

Das Publikum auf der Wartburg erlebt mit dem Ausnahmekünstler Rafał Blechacz ein sehr populäres Programm, das neben Beethovens beliebter Mondscheinsonate Ausflüge in die Klangwelt von Franz Schubert und – natürlich – Frédéric Chopin erlaubt.

Visionäre Kraft und Ehrlichkeit in der Interpretation sind die Markenzeichen des polnischen Pianisten. Nachdem er mit 20 Jahren den Ersten Preis im Internationalen Chopin-Wettbewerb gewann – neben allen vier Sonderpreisen und dem Publikumspreis! – genießt er weltweit einen ausgezeichneten Ruf. Die Washington Post nannte ihn »einen Musiker im Dienste der Musik, der ihre Tiefen ergründet, ihrer Bedeutung nachgeht und ihre Möglichkeiten erforscht«.

Preiskategorien
Kategorie 1 – 45 €
Kategorie 2 – 35 €

MDR Musiksommer - Piano-Forte bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte MDR Musiksommer - Piano-Forte

Festsaal
Konzert

Wartburg-Festival - Abendserenade "Streicher & Blech"

Südthüringer Kammerorchester
Otto Sauter, Piccolotrompete


Otto Sauter, der international renommierte Piccolotrompeter unterrichtet seit Jahren in der Brass Sommerakademie hochtalentierten Blechbläserstudenten aus allen Kontinenten der Welt.
Am heutigen Abend präsentieren sich die jungen Musiker in einem gemeinsamen Konzert mit dem Südthüringer Kammerorchester.

Natürlich eröffnet eine Trompeten-Fanfare diesen Konzertabend – danach erklingt das Doppelkonzert für Violinen und Orchester von Johann Sebastian Bach, gefolgt von Doppelkonzerten für Trompeten und Orchester. Die bekannte Streicherserenade von Antonin Dvorak beschließt den Konzertabend mit Wohlklang und Heiterkeit.
Lassen Sie sich musikalisch überraschen von jungen Spitzenmusikern, die sich ihren Platz in der Musikwelt erobern.

Preiskategorien 35/30/25€

Wartburg-Festival - Abendserenade "Streicher & Blech" bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Wartburg-Festival - Abendserenade "Streicher & Blech"

Konzert

ensemble amarcord

Die Vier Jahreszeiten

SOMMER: „Durch Feld und Au’ – eine sommerliche Reise um die Welt“

Nach mehrjähriger Pause freuen wir uns, dass das weltberühmte Vokalensemble amarcord wieder auf der Wartburg gastiert.
„Durch Feld und Au’ – eine sommerliche Reise um die Welt“ zeigt auf mannigfaltige Art und Weise, dass die Jahreszeit der langen und meist warmen Tage am besten geeignet ist, beschaulichen Orten einen Besuch abzustatten. Musikalisch wird im ersten Teil in freier Natur viel getanzt, aber auch gewandert, geschwelgt und natürlich geliebt. Komponisten wie Mendelssohn Bartholdy, Schubert, Elgar und Jean Cras (mit dem fantastischen Zyklus „Dans la montagne“ – Im Gebirge) lieferten die passenden Klänge dazu.
Noch internationaler wird es nach der Pause mit Folksongs von fast allen Kontinenten, die einmal mehr zeigen, dass Singen tief im Menschen verwurzelt ist und von Anbeginn etwas war, das ihm ein großes Bedürfnis ist und er bis heute gern miteinander teilt.

Preiskategorien 33/ 26/ 20€

ensemble amarcord bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte ensemble amarcord

Konzert

Wartburg-Festival - Lange Nacht der Trompete

Otto Sauter, Deutschland
Moises Cerros, Mexiko
Julian Lupu, Trompete, Türkei


"Die lange Nacht der Trompete" gehört seit Jahren zum festen Repertoire des Wartburg Festivals.

Der international renommierte Trompeter Otto Sauter lädt zu dieser besonderen Konzertnacht herausragende Trompetenvirtuosen ein, die exklusiv für das Wartburg Festival ein einzigartiges Programm gestalten.
Dieses herausragende Konzert verspricht nicht nur eingefleischten Blechbläserfans ein unvergessliches Erlebnis, sondern begeistert auch ein breites Publikum mit einer eindrucksvollen Bandbreite. Am heutigen Abend steht auf dem Programm:
• Zauber des Barock
• Von Haydn und Mendez
• Virtuose Trompetenklänge
• Hip-Hop meets the Trumpet

Preiskategorien 35 / 30 / 25€

Wartburg-Festival - Lange Nacht der Trompete bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Wartburg-Festival - Lange Nacht der Trompete

Konzert

Landschaften

416. Wartburgkonzert Deutschlandfunk Kultur

Maria Schrader, Rezitation
Franziska Hölscher, Violine
Lauma Skride, Klavier


Texte von Roger Willemsen aus den Büchern ‚Deutschlandreise‘ und ‚Die Enden der Welt‘ und Musik von Bach, Brahms, Strauss, Debussy und Bartók

Die Geigerin Franziska Hölscher ist eine der vielseitigsten Musikerinnen der jungen Generation.
Sie war und ist als Solistin, Kammermusikerin und Festivalleiterin, Gast in der Berliner Philharmonie und dem Konzerthaus Berlin, der Elbphilharmonie Hamburg, dem Festspielhaus Baden-Baden.

Mit dem Autor Roger Willemsen verband sie eine künstlerische Freundschaft. Mit ihm entwickelte sie das Bühnenprogramm „Landschaften“, das sie zusammen mit der Schauspielerin Maria Schrader und der Pianistin Lauma Skride eingespielt hat und seitdem in den Bestseller-Listen geführt wird.
In ihren dramaturgisch durchdachten Konzertprogrammen verbindet Hölscher Werke des Barocks und des klassisch-romantischen Repertoires mit Musik der Gegenwart.

Preiskategorien 33/ 26/ 20€

Mit freundlicher Unterstützung BWM Group - Werk Eisenach

Landschaften bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Landschaften

Bildung

Bildungsangebote für Kinder- und Jugendgruppen

Dort wo große Geschichte greifbar ist, wird Wissen altersgerecht vermittelt. Ein außergewöhnliches Programm am authentischen Ort erwartet Sie auf der Wartburg. Wo die Heilige Elisabeth lebte, wo Luther übersetzte, wo europäische Geschichte greifbar wird, erleben Sie facettenreiche Workshops, thematisch für den Lehrplan aufbereitet. Wir bieten Ihnen individuelle Angebote für unterschiedliche Altersgruppen, methodisch vielfältig und auf die Lebenswelt der Teilnehmenden ausgerichtet.

Die Wartburg ist anerkannt als außerschulischer Lernort. Thüringer Schulen können für den Besuch von außerschulischen Lernorten eine Förderung erhalten. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.tmbjs.de/lernorte.

Wartburg im Mittelalter
Geführter Rundgang für Grundschulen und Unterstufen

Leben und Alltag im Mittelalter werden in einer kindergerechten Führung durch den Palas der Wartburg anschaulich, interaktiv und dialogisch vermittelt. Dabei laden ausgewählte Hands-on-Objekte zum Begreifen ein. „Wohnen“, „Ernährung“ und „Religion“ werden genauso behandelt wie die großen Namen der Wartburg: Martin Luther und die Heilige Elisabeth.

45 Min.
https://www.wartburg.de/workshop/wartburgalltag-im-mittelalter

Wartburggeschichte(n)
Geführter Palasrundgang für Mittel- und Oberstufen

Die Highlights der Wartburg wie der Sängersaal, die Elisabethkemenate und der imposante Festsaal atmen Geschichte. Sie zeigen eindrücklich die Bedeutung der Wartburg im Mittelalter und ihre Erneuerung im Historismus des 19. Jahrhunderts. Die altersgerechte Führung ist gleichsam ein Rundgang durch eintausend Jahre Geschichte.

45 Min.
https://www.wartburg.de/workshop/wartburggeschichten

Tintenfleck und Federkiel
Ein Workshop zu Luthers Leben auf der Wartburg

Die Wartburg ist ein einzigartiger authentischer Wirkungsort des großen Reformators. An interaktiven Stationen erkunden die Teilnehmenden die Zeitenwende um 1500, Luthers Leben auf der Wartburg und sein Übersetzungswerk. Sie machen im historischen Workshopraum den Faktencheck zum legendären Tintenfleck und legen an der Gutenbergpresse selbst Hand an.
Themen: Luther und die Reformation, Leben vor 500 Jahren, Sprachgeschichte, Geschichtsmythen, museale Inszenierung von Geschichte

90 Min.
https://www.wartburg.de/workshop/tintenfleck-und-federkiel

Druck gemacht
Luthers Werk zwischen Wartburg und Medienrevolution

Der Workshop spannt den Bogen von Luthers Bibelübersetzung zur medialen Revolution des Buchdrucks. Mit Lernspielen, Hands-on-Exponaten, hochwertigen Repliken und dem Nachbau der Gutenbergpresse erkunden die Teilnehmenden im historischen Workshopraum die Zeitenwende um 1500 und die Hintergründe von Luthers Wartburgaufenthalt.
Themen: Luther und die Reformation, Medienrevolutionen Buchdruck und Digitalisierung im Vergleich, Sprachgeschichte

90 Min.
https://www.wartburg.de/workshop/druck-gemacht-wie-medienrevolutionen-die-welt-veraenderten

Sag mal, Elli…
Kreativworkshop zum Wirken der Heiligen Elisabeth

Der Workshop bietet den jüngsten Schülerinnen und Schülern eine Bildbetrachtung ganz besonderer Art: Spielerisch im Stationen-Lernen nähern sie sich dem Traumpaar Elisabeth und Ludwig vor dem Hintergrund der weltbekannten Fresken der Elisabethgalerie an und erwecken sie schließlich in Comic-Fotostories zum Leben.
Themen: hl. Elisabeth, Religion im Mittelalter, Tugend und Ethik, Kunstgeschichte

90 Min.
https://www.wartburg.de/workshop/sag-mal-elli

Elisabeth bewegt
Kunsthistorischer Medienworkshop zur Heiligen Elisabeth

Durch Lernspiele und Experimente entwickeln die Teilnehmenden im Workshopraum ihre ganz persönlichen Bezüge zu den einmaligen Elisabethfresken von Weltrang. Sie bilden ein Verständnis für die romantisierenden Malereien aus, vergleichen Ethik gestern und heute und ergründen in Kreativarbeit Elisabeths Gedankenwelt.
Themen: hl. Elisabeth, Religion im Mittelalter, Tugend und Ethik, Kunstgeschichte

90 Min.
https://www.wartburg.de/workshop/elisabeth-bewegt

Hose aus Flachs, Hemd aus Ketten?
Handwerksworkshop zum Alltag im Mittelalter

Flachsene Hosen, wollene Surcots und stählerne Kettenhemden zum Begreifen! Durch Lernspiele und Hands-On-Objekte entdecken die Teilnehmenden mittelalterliche Kleidung und Rüstung, Geld und Lebensmittel. Mit historischen Handwerksgerät stellen sie schließlich aus Flachs eigenes Leinengarn her.

90 Min.
https://www.wartburg.de/workshop/hose-aus-flachs-hemd-aus-ketten

Modische Zeiten?
Handwerksworkshop zum Alltag im Mittelalter

Der Workshop spannt den Bogen mittelalterlicher Kleidung und Rüstung bis zur heutigen Fast- und Fair-Fashion. Ganz handwerklich-praktisch gewinnen die Teilnehmenden zudem Einblicke in die Leinenherstellung. Der Flachs wird mit historischen Werkzeugen gebokt, gebrochen, gehechelt und versponnen.

90 Min.
https://www.wartburg.de/workshop/modische-zeiten


Sie haben Fragen zu dem Workshopangebot?
Rufen Sie uns an: 03691 250236
Schreiben Sie uns eine E-Mail: kulturvermittlung@wartburg.de

Bildungsangebote für Kinder- und Jugendgruppen bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Bildungsangebote für Kinder- und Jugendgruppen

Online

360 GRAD-BLICK IN DEN FESTSAAL

Werfen Sie einen Blick in den historischen Festsaal auf der Wartburg.

360 GRAD-BLICK IN DEN FESTSAAL bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte 360 GRAD-BLICK IN DEN FESTSAAL

1

Wartburg Stiftung

Veranstaltungen auf der Wartburg Eisenach

Der Sage nach im Jahre 1067 gegründet, zeugt von der einstigen Blüte noch heute das aus dem 12. Jahrhundert erhaltene Hauptgebäude - der Palas - als eine Kostbarkeit spätromanischer Baukunst. Der landgräfliche Hauptsitz erstrahlte als weitgerühmter Musenhof, an dem alle schönen Künste gepflegt wurden, Lieder Walthers von der Vogelweide erklangen und Dichtungen Wolframs von Eschenbach entstanden. Der sagenhafte Sängerkrieg weiß davon zu berichten und gelangte durch Richard Wagners Oper "Tannhäuser" zu wahrem Weltruhm. Die Wartburg war aber ebenso Wohn- und Wirkungsstätte der bis heute verehrten heiligen Elisabeth und bot dem geächteten Martin Luther Exil, der hier das Neue Testament übersetzte. Unter Bezug auf Luther, Reformation und Leipziger Völkerschlacht manifestierte sich im studentischen Wartburgfest 1817 erstmals der bürgerliche Wille zum einheitlichen und freien Nationalstaat.

Für all´ diese Höhepunkte deutscher Geschichte war die Wartburg Schauplatz - sie war wehrhafte Festung, prächtige Residenz, Herberge, Stätte der Geborgenheit und Einkehr für ihre Bewohner aus vergangenen Jahrhunderten. Niemals in ihrer Geschichte ist diese Burg in Vergessenheit geraten.

Eine Erneuerung und dekorative Ausgestaltung erlebte sie jedoch erst im 19. Jahrhundert - mittelalterliche Bausubstanz wurde restauriert und durch Neubauten ergänzt. Herausragendes Beispiel der Kunstauffassung des vorigen Jahrhunderts ist zweifellos der Festsaal im Palas der Burg, der heute einzigartige Kulisse für die bekannten Wartburgkonzerte im Sommerhalbjahr und zahlreiche Veranstaltungen ist.

Die Kunstsammlung der Wartburg mit ihren Schätzen aus acht Jahrhunderten wurde auf Empfehlung von J. W. Goethe vor nunmehr fast 200 Jahren ins Leben gerufen.

Bei einer Führung durch die Räume der Wartburg und dem Besuch des Museums mit den berühmten Gemälden aus der Hand Lucas Cranachs, wertvollen Bildteppichen, Plastiken Tilmann Riemenschneiders, Kunsthandwerk der Renaissance und qualitätvollem Mobiliar werden auf jedem Schritt Geschichte, Kultur und Kunst Ihre Begleiter sein und die zahlreichen Veranstaltungen - ob Sommernächte, Theater oder historischer Weihnachtsmarkt locken Besucher aus aller Welt und erfüllen das alte Gemäuer auf eine besondere Art mit Leben.

Wartburg Stiftung bewerten:

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Bewertungen & Berichte Wartburg Stiftung

Konzerte / Konzert Staatskapelle Weimar Weimar, Theaterplatz 2
Aufführungen / Theater Deutsches Nationaltheater Weimar Weimar, Theaterplatz 2
Ausstellungen / Museum Schloß Burgk Schleiz, Burgk 17

Sie haben noch keinen Login? Dann registrieren Sie sich gleich hier!

Bitte schauen Sie in Ihrem E-Mail-Postfach nach der Registrierungsmail und klicken Sie auf den darin enthaltenen Link.